B1 - Erdkellerbrand

Steinwand

Mannschaftsstärke: 8
Ereignis: Einsatz
Autor: V Sedlacek Ph.
Datum: 05.07.2017

Um 07:29 Uhr wurden wir von der Bezirksalarmzentrale Melk mittels Sirene + Pager + Blaulicht-SMS zu einem Flur/Böschungsbrand in die Steinwand alarmiert.

Nach eintreffen des RLFA-2000 stellte sich heraus, dass es sich um einen Kellerbrand in einem Erdkeller handelt.

Der Keller war über Jahre mit abgelagertem Sperrmüll vollgeräumt. 

Mittels Schnellschaum und HD-Rohr wurde der erste Löschangriff gestartet.

Da ein ausräumen des Kellers wegen akuter Einsturzgefahr nicht möglich war wurde zur weiteren Vorgehensweise der Bürgermeister der Marktgemeinde Erlauf, die BH-Melk, die Brandermittler der Polizei sowie das Bezirksfeuerwehrkommando Melk alarmiert.

Nach einer kurzen Lagebesprechung wurde der Keller mittels Schaummittel der Klasse A1+ mit einer Zumischrate von 0,2% über die Digimatic des HLF3 der FF-Pöchlarn geflutet. Dies zeigte nach ca. 10 Minuten Erfolg.

Nach einer weiteren Lagebesprechung mit einer Juristin von der Bezirkshauptmannschaft Melk konnten wir unseren Einsatz beenden. 

Morgen wird noch ein Statiker und ein Geologe den Erdkeller inspizieren um weitere Schritte einzuleiten. 

Nach rund 5 Stunden konnten wir ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.


Im Einsatz:

FF-Erlauf: RLFA-2000 , KLFA

FF-Pöchlarn: HLF-3

FF-Krummnussbaum: TLF-1000 , MTF , Teleskoplader

Bezirksfeuerwehrkommandant-Stv.

ASBÖ Pöchlarn-Neuda

Polizei Pöchlarn

Polizei Brandermittler

Gemeinde Erlauf

BH Melk

 

Bericht & Bilder © FF-Erlauf